Einträge in der Kategorie ‘Spenden’

Online einkaufen und gleichzeitig spenden

Online einkaufen und gleichzeitig spenden

Und es kostet noch nicht einmal etwas extra.

Sätze wie:

„Ich würde ja gern spenden, habe aber kein Geld übrig … „

„Ich würde ja gern spenden, weiß aber nicht wofür … „

usw.  höre ich gelegentlich. Hier gibt es ab sofort Hilfe:

Bei jedem Online-Einkauf (bei fast allen bekannten Online-Shops) bekommen gemeinnützige Organisationen etwas von meinem getätigten Umsatz ab.

Das Ganze finanziert sich wie folgt:
Das Geld, das Online-Shops sonst für Werbung ausgeben um Kunden in den Shop zu bekommen, wird statt dessen gespendet. So kann jeder seinen Beitrag für eine gute Sache leisten. Im Alltag. Einfach so. Ohne zusaetzliche Kosten. Derzeit sind schon über 450 Shops dort angeschlossen.

Wie kann ich einkaufen und dabei automatisch spenden?

Ganz einfach: Vor jedem Online-Einkauf gehst Du auf die Seite: http://www.planethelp.de

Dort registrierst Du Dich einmalig.

Wenn Du auf der PlanetHelp-Seite bist, wählst Du dort den jeweiligen Shop (z.B. Amazon, Otto, Staples usw.) aus und kaufst dort ganz normal (und zu den gleichen Preisen) ein. – Fertig!

Wer bekommt die Spenden?
In Deinem Profil von PlanetHelp kannst Du einstellen, welche Hilfsorganisation das Geld bekommmen soll. Diese Einstellung kannst Du jederzeit verändern.
Du bekommst eine umfangreiche Liste mit Hilfsorganisationen und kannst Dich über deren Ziele und Arbeit informieren.

Du siehst ebenfalls, welche Summen über PlanetHelp schon an diese Organisation zur Förderung von Hilfsprojekten gespendet wurden. Meine Unterstützung gilt auch dort dem » NfH «. Viele andere Organisationen sind ebenfalls vertreten…

Helfen kann so einfach sein. Probiers aus! Denn je mehr mitmachen und über PlanetHelp einkaufen, desto höher ist der Umsatzanteil, der direkt in die Hilfsprojekte fliesst.

Networker for Humanity hilft in Haiti

Wie schon auf der Startseite geschrieben unterstützen wir den Networker for Humanity eV. Dieser unterstützt viele Projekte nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Auf der Webseite http://nfh-ev.de gibt es eine Übersicht der aktuellen Projekte.

networker-for-humanity

Aktuell ist auch ein Hilfsprojekt in Haitit dazu gekommen. Hier gibt es erste Informationen dazu:

http://nfhev.wordpress.com/2010/01/23/spital-der-hoffnung-in-haiti

Ich habe in letzter Zeit immer wieder (von unterschiedlichen Personen) erfahren, daß viele der bekannten großen Hilfsorganisationen große Teile der erhaltenen Spenden nicht zu 100% für die „umworbenen“ Projekte einsetzen. Dort sollen oft bis zu 40% in der Verwaltung verbraucht werden. Bei Mitgliedschaften gehen bis zu 50% des ersten Jahres-Beitrages an die „Werber“, die z.B. von Haustür zu Haustür gehen und im Namen der Organisation neue Mitglieder suchen.

Beim Networker for Humanity handelt es sich um einen rein ehrenamtlichen Verein, dessen Tätigkeiten im Hintergrund (z.B. Verwaltung, Webseite etc.) von den Mitgliedern ehrenamtlicht erledigt wird. So kann hier der volle gespendete Betrag in die jeweiligen Hilfsprojekte fließen.