„Wir müssen nichts tun, um unser Leben zu verlängern, sondern müssen nur aufhören, es zu verkürzen.“

(Kurt Tepperwein)

Dieses Zitat trifft besonders auf die aktuelle Situation und auch auf die allgemeine Lebensweise vieler Menschen zu. Lebensverkürzende Maßnahmen gibt es viele. Angefangen von der Technik, über mangelnde Bewegung und mangelnde gesunde Ernährung bis hin zu Stress und Ärger. Experten rechnen damit, daß die Folgen aus diesen Fehl-Entwicklungen schon bald noch weiter ansteigen werden, wenn wir nichts dagegen tun.

Zitat Tepperwein: Wir müssen nichts tun, um unser Leben zu verlängern, sondern müssen nur aufhören, es zu verkürzen

Investieren Sie Ihr Geld in überschaubare Projekte. Sorgen Sie dafür, daß Ihre Lebensweise Sie die Früchte Ihrer Aktivitäten lange genießen läßt. Investieren Sie in sich selbst mit guten Gedanken, wertvollen Begegnungen und verbringen Sie Ihre Zeit mit den Dingen die Ihnen wichtig sind.

KinderViele Dinge die wichtig sind, werden auf später verschoben, weil es Dinge gibt, die scheinbar dringender sind.  Jeder geht davon aus, daß er morgen, nächste Woche und nächstes Jahr noch lebt. Aber mit Sicherheit wissen tut dies keiner! Wir hoffen es.

Nehmen Sie die Menschen die Ihnen etwas bedeuten lieber einmal mehr in den Arm und sagen ihnen was Sie an ihnen schätzen und daß Sie stolz auf sie sind.

Worauf wollen Sie zurückblicken?

Was sind die Erlebnisse und Momente, auf die Sie bei Ihrer Rede zu Ihrem 100sten Geburtstag mit Freude zurückblicken wollen? Schreiben Sie schon einmal Ihre Rede, auch wenn es noch ein paar Jahre bis dahin sind. Alles was Ihnen noch zu einem erfüllten Leben fehlt, sollten Sie angehen. Leben Sie Ihre Big Five und tun Sie das, worauf es in Ihrem Leben ankommt. Nicht weil es andere wichtig finden, sondern weil es Ihnen wichtig ist.

Konzentrieren Sie sich auf die Dinge die Sie wollen,
statt auf die, die Sie nicht wollen.

Ausgewählte Bücher und Hörbücher

Ein Beitrag von Oliver Rumpf